Gefährdungsanalyse

Sinngemäß lassen sich die Aufgabenstellungen der §§ des ArbSchG an den Arbeitgeber wie folgt beschreiben: Er hat alle betrieblichen Abläufe auf deren mögliches Gefährdungspotential hin zu untersuchen, erkannte Gefährdungen durch Veränderung der betrieblichen Abläufe auszuschliessen, wenn nicht möglich auf ein Mindestmaß zu reduzieren und durch geeignete Maßnahmen diese Restgefährdung zu kompensieren.

Diesen Anspruch setzen wir Ihnen praxisgerecht um!

Eine arbeitssicherheitlich korrekte Umsetzung sichert Ihnen auch Qualität und Produktionskontinuität - die §§ 25, 26 des ArbSchG regeln die Bußgeld- und Strafvorschriften und wenden sich immer an die verantwortliche Person, nicht an das Unternehmen!

S-I-B Ingenieurgesellschaft mbH • Rudolf-Diesel-Ring 1 • 48734 Reken
Telefon: +49 (0)2864 / 32499 - 00 • Fax: +49 (0)2864 / 32499 - 09